Sonntag, 1. September 2013

Von blauen Beeren und einem pinken Blümchen

Hallo ihr Lieben,

 ich wollte euch ja noch verraten, was aus den Heidelbeeren geworden ist, die wir letztes Wochenende auf dem Beerenfeld gesammelt haben... Na dann mal los... Wir sind alle totale Heidelbeerfans und viele Beeren haben es erst gar nicht ins Körbchen geschafft und sind direkt im Mund gelandet. Das direkt vom Strauch naschen fand Sohnemann super. Unsere kleine Maus hat sich lieber in der Nähe des Sammelkörbchens aufgehalten und daraus genascht. Es hat also seine Zeit gedauert bis das Körbchen voll war und letzlich hatten wir ca. 1 kg Beeren im Körbchen.

 

Mein Plan war aus den Heidelbeeren Marmelade zu machen. Doch der Beerenvorrat ist in kürzester Zeit um ca. 300g geschrumpft. Meine zwei kleinen Beerendiebe hatten sich daran zu schaffen gemacht.... Doch was nun?


Da fiel mir ein, dass ich ja im Gefrierfach noch Holunderbeeren habe... Schnell habe ich geschaut und es hat gepasst, 300 g Holunderbeeren hatte ich. (Eigentlich wollte ich daraus eine Holundertarte machen, die ich im vergangenen Jahr auf einem eurer tollen Blogs entdeckt habe. Leider hatte ich den Post nicht mehr wiedergefunden und die Beeren eingefroren.Könnt ihr euch vielleicht noch erinnern, auf welchem Blog es die leckere Holundertarte gab???) Auf jeden Fall kam ich jetzt wieder auf die erforderliche Menge von 1 kg Beeren und die Marmeladenproduktion konnte beginnen.


Wie findet ihr eigentlich meine Schüsseln mit den kleinen Röschen? Die habe ich von meinem Papa, er brauchte sie nicht mehr und ich fand sie soooo schön :-)
Nachdem die Marmelade fertig war, fehlte nur noch die passende Deko... Diesmal habe ich einfach eine Serviette in vier Quadrate geschnitten und je ein Quadrat mit Gummiband über den Deckel gespannt. Und dann bin ich losgezogen, um zu schauen, ob der Holunder in diesem Jahr schon reif ist und ja, die ersten Dolden waren es. Nächstes Wochenende ist wahrscheinlich die perfekte Holunderbeerenerntezeit bei uns. Mal schauen, ob das Wetter mitmacht und ich vielleicht doch noch ein paar frische Beeren sammeln werde.


Dieses Blümchen habe ich heute Nachmittag in unserem Garten entdeckt. Wisst ihr was das ist?


Nun aber seid lieb gegrüßt und startet gut in die Woche!

Liebe Grüße
Eure Cloudy



Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    Vielleicht ist das ein Storchenschnabel??? Ich weiß es aber nicht genau, aber solche Blümchen wachsen in einem hellen Lila von unserem Nachbar zu uns rüber...
    Deine Marmeldae sieht gut aus, und es hat ja doch noch mit der Menge geklappt.
    Schmeckt sie denn auch so gut?
    Und ein Rezept für eine Hollunder Tarte kenne ich leider auch nicht.
    Hab nun einen schönen Wochenanfang, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein Storchenschnabel! Deine Konfitüre ist sicher sehr, sehr lecker! Hier sind die Holunderbeeren leider noch nicht ganz reif. Wünsche Dir eine ganz, ganz gute Woche. Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Cloudy,
    kein Wunder, das die Heidelbeeren verschwunden waren. Die sehen so lecker aus und ich finde, sie sind zum Einkochen fast zu schade. Bei uns ist das mit den Erdbeeren immer so.
    Die Schüssel von Deinem Papa ist ganz zauberhaft. Da hast Du ja richtig Glück gehabt, das er sie nicht mehr haben wollte.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Cloudy,

    Deine Marmelade sieht schon mal sehr lecker aus, ich denke sie schmeckt auch so gut, wie sie aussieht:-)

    Ich wünsche dir einen guten Wochenstart.
    Rosamine

    AntwortenLöschen
  5. Hey liebe Cloudy, vielen Dank für Deine lieben Worte zu meiner Blogvorstellung, ich habe mich sehr darüber gefreut. Die Blaubeeren sehen toll aus, ich liebe sie! Bin heute in einer Konditorei zig Mal an Blaubeertörtchen vorbei und dachte jedes Mal, hhhmmm, nehme ich eines mit? Der Preis hat mich dann davon abgehalten. Jetzt wo ich Deine Fotos sehe, schnief schnuff, hätte ich mal eines mitgenommen.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Moin Cloudy,
    die Marmelade sieht ja lecker aus - grade solche Mischungen schmecken köstlich. Und die Rosenschüssel könnte ich dir klauen.
    Und... das Herz ist angekommen *freu*. Mal schauen, wo es seinen Platz finden wird.
    Vielen Dank
    sagt das Nordlicht

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Cloudy,
    das ist eine Lichtnelke. Die hab ich auch im Garten. Hat sie etwas behaarte Blätter und Stängel? Hier ein Link: http://www.zollinger-samen.ch/de/catalog/3/products/7720-Lichtnelke%20(zwei-%20bis%20mehrjährig)
    die feine Marmelade muss ich auch mal probieren, mmh….
    Lieben Gruss, nanu

    AntwortenLöschen
  8. Deine Aufnahmen sind zum "reinbeißen"!
    Dein Rezept liest sich sehr lecker. :-)

    AntwortenLöschen
  9. Hmm, sieht so lecker, süss und fruchtig aus! Dazu knuspriges, frisches Brot, zum anbeissen ;O)
    Tippe auch auf so eine Art Storchenschnabel. Aber botanisch gesehen bin ich nicht so der Kenner.
    liebste Grüsse, schickt dir Elke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Cloudy,
    ich freue mich sehr über deine lieben Zeilen.Dankeschön!!!Supi ,dass du Nelly auch magst.
    Du zeigst uns herrliche Bilder und ganz sicher wird die Marmelade super lecker sein,oder?
    Bei dem Blümchen kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen.
    Ich wünsche dir einen sehr schönen Abend,
    mit gaaaanz lieben Grüßen,
    Diana

    AntwortenLöschen
  11. Huhu!!!

    Sehr lecker schaut das aus... Ich liiiebe Marmelade, die darf bei mir auf dem Frühstückstisch nicht fehlen!!!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Cloudy,

    vielen Dank für die Anmerkung zu meiner Schrift. Ich wähle immer schon die größte Schriftgröße, größer gehts also nicht mehr...Ich hatte es mal, dass das an der Einstellung am PC/Internetexplorer lag. Ist das denn nur bei meinem Blog so??

    Deine Marmelade sieht so lecker aus. Leider gibt es bei uns schon keine Heidelbeeren mehr zum Pflücken...

    Liebe Grüße deine Katrin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Cloudy,
    verdammt, sieht das appetitlich aus......

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  14. Huhuu liebe Cloudy,

    ich finde es auch immer spannend neue Marmeladenrezepte die meist durch Zufall oder aus Verlegenheit zustande kommen! Erst letzte Woche hatte ich noch Erdbeeren-Heidelbeeren-Himbeeren und Pflaumen übrig die zusammen eine wundervolle Marmelade zusammen ergeben haben!
    Die Blüte ist von einer Lichtnelke!

    Liebe Grüße und hab es fein - Sylvia

    AntwortenLöschen
  15. Heidelbeeren und Holunderklingt nach einer genialen Mischung (ich hab bisher nur Holunder mit Birne gemacht - schmeckt auch toll!!! Und die Röschenschüsseln sind auch toll - solche nostalgischen Geschirrteile mag ich SEHR!
    Herzliche Rostrosengrüße, Traude

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Cloudy,
    das Blümchen kenne ich leider nicht, aber Dein Marmeladen-Rezept hört sich sehr sehr lecker an.
    Wir gehen auch jedes Jahr Holunderbeeren sammeln und stellen daraus Saft, bzw. Sirup her, der an kühlen Herbstabenden mit heissem Wasser aufgefüllt wird, und uns total lecker schmeckt. Zudem ist er sehr gesund. Habt ein schönes sonniges Wochenende. Herzlichst Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Cloudy
    hmmm die Kombination aus Heidelbeeren und Holunder habe ich bisher noch nicht gekannt, klingt aber sehr ansprechend.
    Die schönen Bilder dazu passen perfekt.
    Danke für Deine lieben Worte bei mir zu meinem Stöpsel.
    Leider läuft es noch nicht zufriedenstellend, hoffentlich hoffentlich wird es ihm endlich ganz bald wieder gut gehen.
    Ganz liebe Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich sehr über liebe Worte von Euch. Dankeschön ♥